Betriebssysteme für VServer im Vergleich

Betriebssysteme bilden die Schnittstelle zwischen der Hardware und Anwendungs-Software eines Computers. Wenn eine Software Hardwareressourcen anfordert, beispielsweise Daten auf eine Festplatte schreiben möchte, wird eine solche Anforderung erst vom Betriebssystem in einen Hardwareaufruf übersetzt. Das Betriebssystem verdeckt also die konkrete Hardware vor der Software, sodass es für Anwendungen z.B. irrelevant ist, welche Art von Festplatte in einem Computer installiert ist.

Da dies die zentrale Aufgabe eines Betriebssystems ist, sind die Anforderungen an ein Desktop Betriebssystem zu einem sehr hohen Anteil identisch mit denen an ein Server- bzw. VServer Betriebssystem. Ein Server stellt, im Vergleich zu einem Desktop Computer, Dienste für eine große Zahl von Anwendern zu Verfügung. Es kommen somit einige zusätzliche Anforderungen hinzu.

 

Auswahl und Vergleich von VServer Betriebssystemen

Bei der Auswahl eines Betriebssystems ist man zum Teil bereits durch den VServer Anbieter eingeschränkt. Diese bieten oft mehrere Systeme zur Auswahl, davon abweichende können jedoch nicht immer frei gewählt werden.

Weiterhin bringt jedes VServer Betriebssystem Eigenheiten mit sich. Wir vergleichen die verbreitetsten Systeme in Bezug auf Komplexität, Stabilität, Sicherheitsaspekte und Preis.

Unser Vergleich umfasst die folgenden Betriebssysteme:

99,99% Erreichbarkeit – VServer Sicherheit bei Ausfällen

Da ein Server neben der höheren Leistung auch über eine verbesserte Ausfallsicherheit verfügen muss, bieten Server-Betriebssysteme verschiedene Sicherheitsmechanismen an. Daten können auf mehrere Festplatten gespiegelt werden (z.B. durch das moderne „RAID“ Verfahren), damit der Server bei einem Defekt einer einzelnen Festplatte nicht ausfällt. Hierfür sind mittlerweile spezielle Hardwarelösungen gebräuchlich, bei denen der Festplattencontroller diese Funktion übernimmt, wenngleich nahezu alle Server-Betriebssysteme dazu auch ohne spezielle Hardware in der Lage sind.

Eine deutlich höhere Ausfallsicherheit bieten Cluster, in denen mehrere Server sich die Hardwareressourcen mehrere Computer teilen. Beim Ausfall eines ganzen Computers wird der Betrieb somit nicht unterbrochen. Die meisten Server-Betriebssystemen unterstützten auch diese Möglichkeit.

 

VServer Performance

Wegen höheren Leistungsanforderungen unterstützen Server-Betriebssysteme oftmals die Verwendung einer größeren Anzahl von Prozessoren und können auch einen größeren Arbeitsspeicher verwalten. In einem Computer können mehrere Netzwerkkarten verwendet werden um große Datenmengen zu transferieren, Server-Betriebssysteme verwalten den Netzwerkverkehr durch ein integriertes Load-Balancing jedoch deutlich besser.

Zur Übersicht – VServer Vergleich