Neuer Cloud-First-Backup-Dienst von SolarWinds vorgestellt

Pünktlich zum World Backup Day am 31. März 2018 stellte SolarWinds als einer der führender Anbieter von sowohl kostengünstiger als auch leistungsstarker IT-Verwaltungssoftware seine erste Backup-Lösung für Endkunden vor. Der neue Backupdienst soll vor allem dem Schutz von virtuellen sowie physischen Servern dienen. Das SolwarWinds-Produkt basiert auf einer bereits bewährten Technologie, welche bereits bei Managed Services Providers täglich zum Einsatz kommen und den Datenbestand von vielen tausend Unternehmen auf der ganzen Welt effizient schützen soll.

Der sogenannte Cloud-First-Backup-Dienst wurde in erster Linie dazu entwickelt, um sowohl die Komplexität als auch die Kosten ohne eine Beeinträchtigung der Performance und Zuverlässigkeit zu reduzieren. Grund für die Neuentwicklung ist die Tatsache, dass IT-Fachleute nach wie vor nach einem Backup-Dienst suchen, welcher die Ansprüche derselben in vollem Umfang bedienen kann. SolarWinds ist seinerseits der Auffassung, dass mit dem neu entwickelten Produkt viele Bedürfnisse seitens der Kundschaft befriedigt werden können. Anlass der Entwicklung war eine Umfrage unter 145.000 Mitgliedern der Community THWACK.

Nach eigenen Angaben hat SolarWinds im Rahmen der Entwicklung vor allem die Kundenwünsche berücksichtigt und eine „benutzerfreundlichen“ sowie „kostengünstigen“ Cloud-Backupdienst entwickelt. Das Unternehmen teilte darüber hinaus mit, dass die Backup-Lösung lokale Speicheranforderungen für das Backup sowie einen erheblichen Zeitaufwand für die Verwaltung von erstellten Sicherungen „überflüssig“ mache. Eine webgestützte Konsole biete außerdem die Möglichkeit einer übersichtlichen Überwachung aller Sicherungsschritte sowie einer schnellen Wiederherstellung von verloren gegangenen Daten.